TAA - Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz

Immer mehr Menschen verlieren die Fähigkeit, durch Hektik Termindruck und komplexere Abläufe souverän zu agieren. Man "funktioniert" nur noch. Die Folge: Stresssymptome wie Konzentrationsschwierigkeiten, häufige Müdigkeit, Konflikte im beruflichen, wie privaten Umfeld. Das TAA-Training mobilisiert die inneren Ressourcen und unterstützt eine gesundheitliche Balance in eigener Verantwortung nachhaltig aufrecht zu halten. Im TAA-Kurs lernen die Teilnehmer alltagstaugliche „Time-out“-Übungen, um dem Stress genau dort entgegenzuwirken, wo er für den Einzelnen entsteht.


Teilnehmende des Trainings berichten u.a. von folgenden Ergebnissen

  • bessere Bewältigung von allgemeinen Stress-Situationen
  • erhöhte Fähigkeit sich zu konzentrieren und entspannen
  • verbesserter Umgang mit körperlichen und psychischen Symptomen
  • besseres Betriebsklima durch achtsame bzw. bewusstere Reaktionen sich selbst und anderen Mitarbeitern gegenüber
  • mehr Freude am Job
  • Stärkung von Selbstvertrauen, Selbstfürsorge und Selbsakzeptanz

Wie ist das Training aufgebaut?

Dem Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA)  nach Dr. Cornelia Löhmer und Rüdiger Standhardt vom Gießener-Forum liegen drei, seit Jahrzehnten bewährte, Methoden zugrunde:

• Themenzentrierten Interaktion (TZI) nach Ruth C. Cohn

• Progressiven Muskelentspannung (PME) nach Edmund Jacobson und

• Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR) nach Jon Kabat-Zinn

 

Bei allen drei Übungswegen geht est darum, den Menschen nicht nur kognitiv, sondern ganzheitlich anzusprechen (Verstand, Emotion UND Körper). Fazit: nicht nur Input für den Kopf geben, sondern auch das (meist vernachlässigte) Körperbewusstsein fördern – und damit deutlich wirkungsvoller und nachhaltiger für jeden Teilnehmer!

 

Die Inhalte von TAA

sind die Einübung von sieben Achtsamkeitsübungen

  • achtsames Innehalten
  • achtsame Entspannung
  • achtsame Körperwahrnehmung
  • einfache uns sanfte Körperübungen
  • Atembeobachtung
  • achtsames Gehen
  • achtsames Teetrinken
  • Timeout-Impulse zur Förderung der Selbstverantwortung
  • Fragen zur Selbstreflexion

Dauer/ Umfang

1 Informationsveranstaltung, 1 Stunde
10 Wochen, 10 Treffen je 45 Minuten
1 Reflexionstreffen am Ende, 1 Stunde

Teilnehmerunterlagen

Arbeitsgrundlage und trainingsbegleitende Lektüre ist das Timeout-Buch mit beliegender CD von Löhmer und Standhard, das alle Teilnehmenden zu Beginn des TAA-Trainings erhalten.

 

Umsetzung

Integraler Bestandteil von TAA ist die direkte Umsetzung am Arbeitsplatz. Zeitbedarf: 45 Minuten für die Anleitung der jeweiligen Trainingssequenz (innerhalb der Arbeitszeit!). Die Teilnehmer verpflichten sich darüber hinaus

  • jeden Tag 15 Minuten eine der jeweiligen Timout-Übungen (CD-Begleitung) durchzuführen
  • dreimal täglich das achtsame Innehalten (je 3 Minuten) zu praktizieren
  • sowie den entsprechenden Abschnitt im Timeout-Buch zu lesen und die Reflexionsfragen zu beantworten.

Sprechen Sie mich gerne an, für die individuelle Planung und Ausarbeitung Ihres TAA-Programmes für Ihre Mitarbeiter.

Optional: der TAA "Schnupper"-Basis-Tag:

Das intensive Kurztraining als Tages-Veranstaltung